Lebenscafé für Trauernde in Saarburg

Wenn ein Mensch stirbt, geht die Trauer manchmal wie ein Riss durchs Leben. Nichts ist mehr so wie es war. Mit unserem Lebenscafé möchten wir Menschen in ihrer Trauer begleiten und einen geschützten Rahmen für einen Austausch mit gleichfalls Betroffenen anbieten. Das Lebenscafé ist ein Gesprächskreis für alle, die einen nahen Angehörigen, einen Freund oder einen anderen für sie wichtigen Menschen verloren haben, unabhängig von Konfession und Nationalität. Kooperationspartner sind die Evangelische und Katholische Kirche Saarburg und der Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst Trier.

Lebenscafé für Trauernde – ab dem 03. April 2018 an jedem ersten Dienstag im Monat jeweils von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr in der Kulturgießerei (Mehrgenerationenhaus), Staden 130 in 54439 Saarburg.

Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht erforderlich.

Informieren und anmelden können Sie sich bei:

Pastor Michael Zimmer (rk.), Telefon: 06581-82-0, Email: pastor-zimmer@gmx.net

Pfarrer Peter Winter (ev.),Telefon: 06581-2397, Email: winter.saarburg@ekkt.de

Petra Poetschke (Trauerbegleiterin beim Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst Trier),

Stefan Becker (Trauerbegleiter beim Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst Trier)

      

Dank für Paare, die ein Ehejubiläum feiern

Auf viele Jahre gemeinsamen Lebens in der Ehe zurückblicken zu dürfen ist etwas sehr Kostbares und ein guter Anlass, in Dankbarkeit zurückzuschauen und zugleich um den Segen für die kommenden Jahre zu bitten. Alle Paare, die ein Ehejubiläum feiern, sind herzlich eingeladen, am Montag, den 16. April 2018 mit Bischof Dr. Stephan Ackermann Eucharistie zu feiern und die Möglichkeit zu nutzen, sich als Ehepaar neu den Segen Gottes für den weiteren Weg zusprechen zu lassen. Familienangehörige sind herzlich willkommen.

  

Ab 15.00 Uhr: Möglichkeit zur Begegnung bei Kaffee und Kuchen (Begegnungszelt Priesterseminar)

17.00 Uhr: Pontifikalamt mit Bischof Dr. Stephan Ackermann  

19.00 Uhr: Konzert mit der Band „Winelight“ (Kulturzelt)

21.00 Uhr:  Abendlob  

Informationen:

www.heilig-rock-tage.de

bistumsveranstaltungen@bistum- trier.de

      

Gottesdienste in der Kapelle des Kreiskrankenhauses im April

  


Ostersonntag, 

09.30   Uhr: Hochamt

  

ab 10.30 Uhr: Krankenkommunion

Fr,   06.04.2018,

18.30 Uhr:    Eucharistische Andacht mit Segen

So,   08.04.2018,

09.30   Uhr: Wort- und Kommuniongottesdienst

  

ab 10.30 Uhr: Krankenkommunion

Do,   12.04.2018,

10.30 Uhr:   Hl. Messe im Seniorenzentrum

Fr,   13.04.2018,

15.30 Uhr:   Ev. Gottesdienst im Seniorenzentrum

So,   15.04.2018,

09.30   Uhr: Wort- und Kommuniongottesdienst

  

ab 10.30 Uhr: Krankenkommunion

So,   22.04.2018,

09.30   Uhr: Hochamt

  

ab 10.30 Uhr: Krankenkommunion

Do,   26.04.2018,

10.30 Uhr:   Hl. Messe im Seniorenzentrum

Fr,   27.04.2018,

18.30 Uhr:    Eucharistische Andacht mit Segen

So,   29.04.2018,

09.30   Uhr: Hochamt

  

ab 10.30 Uhr: Krankenkommunion

   

Bolivien-Kleidersammlung der Katholischen Jugend

am Samstag, 5. Mai 2018

 

Über 50 Jahre schon sammelt die katholische Jugend im Bistum Trier Jahr für Jahr ehrenamtlich gebrauchte Kleidung. Mit dem Erlös ist es uns in dieser Zeit gelungen,  Bildungseinrichtungen in Bolivien aufzubauen, die Kindern und Jugendlichen eine echte Zukunftsperspektive geben. Dank Ihrer Unterstützung wird damit jährlich 2000 Jugendlichen in ländlichen Regionen und städtischen sozialen Brennpunkten geholfen, eine Schul- und Berufsausbildung zu erhalten.

      

Gemeinnützig, Fairness und Transparenz: Das Zeichen FairWertung steht für einen transparenten und verantwortungsvollen  Umgang mit Gebrauchtkleidung. Das Warenzeichen FairWertung bürgt dafür, dass beim Verkauf der Gebrauchtkleider kein Profit auf Kosten von einheimischen Händlern, Schneidereien und ihren Kunden in armen Ländern gemacht werden. Auch wird garantiert, dass nicht bei uns kommerzielle Sammelfirmen einen Großteil des Erlöses für die Organisation aufbrauchen. Spenden Sie unter dem Aspekt „Fairness“ und „bewusstes Handeln“ Ihre gebrauchten Kleidungsstücke für die Kleidersammlung der Katholischen Jugend. Siehe auch www.fairwertung.de .

Wir sammeln: Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und Haushaltswäsche. Nicht in den Kleidersack gehören: Lumpen, stark verschmutzte oder stark beschädigte Kleidung, einzelne Schuhe.

Zentrale Verladepunkte: Saarburg, Kaserneneinfahrt Irscher Straße und Konz, Parkplatz Möbel Martin

Information: Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral, Sichelstr. 36, 54290 Trier, Tel.: 0651/99475940, Fax: 0651/9942089,fachstellejugend. trier@bistum-trier.de

Dekanat Konz-Saarburg, Kirchgasse 3, 54451 Irsch ,  Tel.: 06581-9959064, mobil: 0152-34572993 bernhard.meyer-weires@bistum- trier.de

               

 

Die Frage nach dem "Mehr" im Leben  

Heilig-Rock-Tage finden vom 13. bis 22. April statt

„Arbeit ist ein Schlüsselthema im Leben, trägt zur Persönlichkeit bei und schafft einen Platz in der Gesellschaft.“ So hat Domvikar Dr. Hans Günther Ullrich von der Aktion Arbeit im Bistum Trier den Bezug zum Leitwort der 19. Heilig-Rock-Tage hergestellt: „HERAUSGERUFEN – Du hast mehr verdient!“ Das Programmheft zu den Heilig-Rock-Tagen (13. bis 22. April 2018) liegt jetzt gedruckt und online vor.

Im Aktionszelt auf dem Hauptmarkt wird die Aktion Arbeit den Besuchern Einblicke in das Leben von Langzeitarbeitslosen geben. Über eine Million Menschen in Deutschland gelten als Langzeitarbeitslose, d.h. sie sind länger als ein Jahr arbeitslos. Das sei wirklich ein Schicksal, betonte Domvikar Ullrich, denn bereits nach wenigen Monaten würden psychische Veränderungen, Scham und irgendwann der Verlust von erworbenen Fähigkeiten eintreten und den Betroffenen den Wiedereintritt in Beschäftigungsverhältnisse erschweren. Die Aktion Arbeit unterstütze deshalb Beschäftigungsträger und Projekte, die diesen Menschen wieder aufhelfen. Jeden Tag stellt sich im Aktionszelt ein anderer Beschäftigungsträger vor. Außerdem lädt die Aktion zu einem „Pilgerweg der Arbeit“ am Mittwochmorgen, 18. April von der St. Matthias Abtei zum Hauptmarkt ein.

Die Frage nach dem „Mehr“ im Leben und in der Arbeit und die Antworten, die Gruppen, Verbände und Einrichtungen im Bistum aus dem christlichen Glauben heraus geben, ziehen sich durch das gesamte Programm. Gleich am ersten Wochenende sei viel geboten, sagte Wolfgang Meyer, Beauftragter der Heilig-Rock-Tage. Am Samstag, 14. April findet der Jugendtag statt und die Veranstaltung „Frauen und Erwerbsarbeit“ der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd). Der Tag ist außerdem der Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung gewidmet. Zudem wird am Samstagmorgen die bundesweite Eröffnung der „Woche für das Leben 2018“ gefeiert. Den ökumenischen Gottesdienst leiten der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Kardinal Marx wird am Nachmittag auch bei einer Podiumsdiskussion über Geld und Glück sprechen. Im Zeichen des ehrenamtlichen Engagements steht der Sonntag, 15. April.

Am zweiten Wochenende der Heilig-Rock-Tage wird es bunt vor dem Dom beim „Café International“ am 21. April. Der Familientag findet am Abschlusssonntag statt. Wie gewohnt gibt es ein breites gottesdienstliches, kulturelles und geistliches Angebot. Landesbischof Bedford-Strohm wirkt ebenso bei einem täglich um 21 Uhr stattfindenden Abendlob mit, wie Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Unter dem Motto „Wie wertvoll bist du – Kind Gottes“ sind die Vorschulkinder zum Begegnungstag der Kinder aus Kindertagesstätten am Dienstag, 17. April und Mittwoch, 18. April eingeladen. Für die Kleinsten gibt es den Krabbelgottesdienst am Montag, 16. April. Neu im Programm sind ein Erzähl-Café für konfessionsverbindende Paare am Mittwoch, 18. April, und der Senioren-Nachmittag am Donnerstag, 19. April, ebenso wie der Ökumenische Pilgerweg „Schöpfung“ im Palastgarten Trier.

Das detaillierte Programm und mögliche Änderungen sind online zu finden unter www.heilig-rock-tage.de. Das Programmheft liegt auch in den Pfarrkirchen aus.

Einsteigerwochenende Für Jugendliche ab 13 Jahren 8. - 10. Juni 2018, Köhlerhütten Kell am See

Du hast Spaß am Planen, Ausprobieren und der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen? Du bist noch zu jung für die Jugendleiter/-innenschulung (Juleica)? Dann bist du beim Einsteigerwochenende genau richtig! Gemeinsam mit Jugendlichen aus der gesamten Region Trier gibt es jede Menge Gelegenheiten sich klar zu werden, was für eine Gruppe wichtig ist, wie man Spielideen und Methoden sinnvoll einsetzen kann und vieles mehr… Leitungsteam: Gemeindereferentin Ute Engelskirchen, Pastoralassistent Michael Michels, Gemeindereferentin Nicole Zehren.

Kosten 15 Euro bei einer Anmeldung bis zum 1. April, danach bis spätestens 1. Juni 20 Euro. Infos und Anmeldung: Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Trier, T: 0651 99475940, F: 0651 994759420, fachstellejugend.trier@bistum- trier.de